Juni 2017

Rückblick Fr 30.06.2017

Was gut war:

Russisches Hochzeitsessen.
Dass der Sohn im Känguru-Wettbewerb der Beste seiner Schule war.
Neue Sneaker (Vans! Wie früher, als ich noch Studentin war!).
Das Schulsingprojekt (Cantania), bei dem der Sohn mitgesungen hat.
Ein Sonntagsausflug zum Kinderfestival im Mainzer Volkspark.
Dass der Kater die Zahn-OP gut überstanden hat.
Dass ich endlich Tanktops gefunden habe, die nicht bauch- oder rückenfrei sind.
Zurück zu pinken Haarspitzen (diesmal mit Maria Nila Pink Pop).
Ein spontaner Ausflug zum Sommerfest unserer ehemaligen Schule.
Wie sehr sich der Sohn über seine Ferienüberraschung gefreut hat.
Das superdupertolle Zeugnis, das der Sohn sich erarbeitet hat.
Den Beginn der Sommerferien mit Mann und Sohn in der Pizzeria zu feiern.
Die Ehe für alle.

Serien:

Downton Abbey (Staffel 6)

Bücher:

Emma Donoghue: Raum (5/5)
Margaret Atwood: Der Report der Magd (5/5)
Margaret Atwood: Das Herz kommt zuletzt (4/5)

Vorlesebücher:

Walter Moers: Die Stadt der träumenden Bücher (4/5)

0
Zitat So 25.06.2017

Man kann nichts für seine Gefühle, hat Moira einmal gesagt, aber man kann etwas für sein Verhalten.

— Margaret Atwood

Atwood, Margaret: Der Report der Magd. Piper Verlag GmbH, München 2017. E-Book, Kindle Edition

 

0

Mai 2017

Rückblick Mi 31.05.2017

Was gut war:

Mehr Bewegung dank Crosstrainer.
Neue MOO MiniCards als Visitenkarten für die Freiberuflichkeit.
Wie gerne der Sohn mich zu jeder Gelegenheit beschenkt.
Ein Muttertagsfrühstück mit Waffeln.
Ein wichtiger Schritt in die Richtung, in die ich gehen will.
Das Xiaomi Mi Band 2 im Alltagstest.
Ein spontaner Sonntagsspaziergang mit Mann und Sohn.
Wie gut der Sohn die neue Mini-Drohne steuern kann.
Dass der Mann sich über seine Vatertagsgeschenke gefreut hat.
Ein entspannter Maimarkt-Besuch mit perfektem Sommerwetter.
Die Illustrationen und Videos von Fran Meneses aka Frannerd.
Meine neuen Marker in Pastellfarben.
Besuch von der weltbesten Freundin.

Serien:

The Path (Staffel 2)

Bücher:

Paul Auster: 4 3 2 1 (5/5)

Vorlesebücher:

Walter Moers: Die Stadt der träumenden Bücher (4/5)

1
Zitat Di 30.05.2017

Sie sind frei und eigenständig, deshalb ist das Zusammensein mit Ihnen spannend, aber auch deshalb werden Sie nie irgendwo hineinpassen, was eine gute Sache ist, glaube ich, weil Sie auf diese Weise ein eigenständiger Mensch bleiben, und ein eigenständiger Mensch ist ein besserer Mensch als die meisten Menschen, auch wenn er nirgends hineinpasst.

— Paul Auster

Auster, Paul: 4 3 2 1. Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg 2017. E-Book, Kindle Edition

0

April 2017

Rückblick So 30.04.2017

Was gut war:

Die neue Küchenlampe, die der Mann mit dem Sohn gebaut hat.
Ein lustiger Abend mit dem weltbesten Ehemann.
Dank Arctic Fox Virgin Pink endlich bunte Haare (Ombré-Pink).
Mit dem Kater auf dem Bauch in der Sonne zu liegen.
Mein Jugendfahrrad mit witzigen Stickern aufzuhübschen.
Ein kleines Familientreffen im Kino.
Dass die Zwillingsnichten keine Angst mehr vor mir haben.
Mit dem Sohn für Ostern den Mohnkuchen zu backen, den wir beide lieben.
Ein Osterspaziergang mit der Lieblingstante.
Und mit der Lieblingstante einen Tag in der Stadt zu verbummeln.
Dass sich die familiäre Grundstimmung langsam aber sicher bessert.
Neo-Klassik zu hören.

Serien:

Borgia (Staffel 3 angefangen)
Call the Midwife – Ruf des Lebens (Staffel 3)

Bücher:

Arno Frank: So, und jetzt kommst du (5/5)
Chahdortt Djavann: Die Stumme (4/5)

Vorlesebücher:

Walter Moers: Die Stadt der träumenden Bücher (4/5)

1

März 2017

Rückblick Fr 31.03.2017

Was gut war:

Dass es doch nur halb so wild war, als Zeugin auszusagen.
Den weltbesten Ehemann nach drei Tagen Berlin wieder bei uns zu haben.
Die Pralinen, die mir der Mann aus Berlin mitgebracht hat.
Wie sehr sich die letzte Runde Möbeltetris gelohnt hat.
Ein spontaner Waldspaziergang.
Dass es von Tag zu Tag frühlingshafter wird.
Das erste Milchshake des Jahres.
Digitales Kritzeln mit meinem allerersten Grafiktablett.
Ein Frühstück mit der Lieblingstante und dem Lieblingssohn.
Lesend in der Sonne zu sitzen.
Neuer Einrichtungskram.

Serien:

Borgia (Staffel 1-2)

Bücher:

Tom Liehr: Nachttankstelle (4/5)
Thomas Pyczak: Ende der Welt (3/5)
Joachim Meyerhoff: Alle Toten fliegen hoch – Teil 3: Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke (5/5)

Vorlesebücher:

Walter Moers: Die Stadt der träumenden Bücher (4/5)

0
Zitat Mi 22.03.2017

Möglichkeiten gehen immer mit Verantwortung einher, auch sich selbst gegenüber. […] Es ist so leicht und auch verlockend, ständig zu demonstrieren, wozu man in der Lage ist, aber der Reiz liegt in der Dosierung – und in der Option. Macht ist wie ein Versprechen, das andere abgegeben haben. Man muss ihm nicht folgen.

— Tom Liehr

Liehr, Tom: Nachttankstelle. Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg 2015. E-BooK, Kindle Edition

0